• Turkey Language
  • English Language
  • Czech Republic Language
  • Austria Language
  • Swiss Language
  • Germany Language
  • Sprachauswahl:

P R E S S E I N F O R M A T I O N

Wissen, wie’s wird: infoskop® klärt auf der DGPRÄC-Jahrestagung auf

An die Patientenaufklärung in der Plastischen Chirurgie werden besondere Maßstäbe angelegt. Rein ästhetische Eingriffe müssen anders bewertet werden, als medizinisch notwendige OPs. Sensible Fragen wie die nach Komplikationen und sichtbaren Narben bleiben im einen wie im anderen Fall nicht ausgespart. Gefragt sind realistische Aufklärungsinhalte für maximale Ergebnissicherheit. Die Aufklärungsunterstützung infoskop® zeigt auf der 46. Jahrestagung der DGPRÄC, wie das geht.

Kassel, 18.09.15. Vom 1. bis 3. Oktober laden die beiden führenden deutschen Fachgesellschaften DGPRÄC und VDÄPC Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgen zur 46. Jahrestagung ins Berliner Andel’s Hotel. Unter dem Motto „Tradition und Innovation“ dreht sich drei Tage lang alles um Ästhetik und Rekonstruktion von Brust, Gesicht, Nase, Haut, Händen und Genitalien. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Innovationsgeist sind die Treiber der plastisch-ästhetischen Chirurgie: traditionelle Verfahren werden ständig kritisch überprüft, Techniken, die sich überlebt haben, ausgemustert


Sicher zum ästhetischen Ergebnis – mit wirklichkeitsgetreuer Patientenaufklärung

Diese hohe Dynamik spiegelt sich auch in der Patientenaufklärung mit infoskop® wider: infoskop® visualisiert Erklärinhalte der Plastisch Ästhetischen Chirurgie mittels besonders realitätsnaher 3-D-Eingriffsideos, Animationen und Illustrationen, die vom Fachärztlichen Beirat der synMedico nach strengen Richtlinien konzipiert und abgenommen werden. Ästhetische und rekonstruktive Eingriffe lassen sich direkt am iPad in HD-Qualität erklären oder auch kabellos auf den Flat-TV übertragen. Patienten erfassen so die Besonderheiten individueller Leistungen und angewandter Technik. Das sorgt für Entscheidungen aus Überzeugung und nicht auf Basis vermeintlich günstigerer Alternativangebote.


Rechtskonformes Aufklärungsprotokoll

infoskop® erstellt aus allen am iPad verwendeten Daten und Medien automatisch ein lückenloses und digital signierbares Aufklärungsprotokoll. Die digitale Gesprächsdokumentation kann Kunden direkt nach dem Beratungsgespräch ausgehändigt, verschlüsselt zugesendet und dauerhaft im PVS/KIS archiviert werden. Damit setzt infoskop® in der Patientenaufklärung nicht nur prozess- und medientechnisch völlig neue Maßstäbe, sondern auch bei der rechtskonformen Dokumentation und Nachweispflicht im Fall juristischer Auseinandersetzungen.

Mehr Informationen zu den vielen Möglichkeiten von infoskop® unter http://www.synmedico.com/de/InteressentenUndFachrichtungen
/PlastischeChirurgenundinfoskop.html



Über synMedico GmbH

Die synMedico GmbH mit Sitz in Kassel definiert mit der infoskop®-Produktsuite für digitale Patientenaufklärung und Dokumentation die Patientenkommunikation in Praxen und Kliniken völlig neu. synMedico beschäftigt über 60 Spezialisten alleine in Deutschland und betreibt Niederlassungen in Österreich und der Schweiz. Bereits 5.800 Anwender arbeiten mit der mobilen Aufklärungsplattform infoskop® und nutzen dabei einen Pool von über 1.500 Videos und rund 800 Aufklärungsformularen, der aufgrund der internationalen Nachfrage in immer mehr Sprachen übersetzt wird.

Für weitere Informationen:

synMedico GmbH
Wilhelmshöher Allee 109
34121 Kassel
Tel.: 0561 / 766 406 – 0
E-Mail: kontakt@synmedico.de
www.infoskop.de